E46 CarHifi

 

Home 
Site Updates 
Über Mich 
Zippo 
HiFi 
VW 
PC 
Workshop 
OBD-Diagnose 
AktivweicheBass Analyzer 12E36 CarHifiE46 CarHifiEscort CarHifiPassat 35i KIGolf IV SummerPolo MotorumbauModem TuningKNX ZählerPelletslager

Einbaubeispiel in einer E46 Limousine

 Radio mittig einbauen / Kabelwege / Lautsprecher / Woofer

 

Im e46 das Radio mittig einbauen

Wer in seinen E46 ein anderes Radio einbauen will stößt unweigerlich auf das Problem daß der original Einbauschacht viel zu breit ist. Im Fachhandel werden Adapter oder Blenden angeboten die das Problem für ca 12 Euro beheben und das Radio passt nun hinen. Allerdings hat diese Methode den Nachteil, daß dann das Radio nicht mittig sitzt. Warum das immer so ist, kann man im Laufe der Umbauaktion genau erkennen.

 

Vorab sei gesagt daß sich daran nur Leute wagen sollten die etwas handwerkliches Geschick mitbringen, da man sonst einiges an Geld kaputt machen kann, bzw. das Ganze nicht sehr ansprechend aussieht.  Der Umbau geschieht auf eigene Verantwortung, hier zeige ich nur wie ich es gemacht habe.

->> Nach Meldung eines Lesers, gibt es bei BMW auch eine fertige Adapterplatte 65 90 0 390 317 die man wohl auch verwenden kann ohne
selber Hand anlegen zu müssen. Die Montage erfolgt ähnlich wie unten beschrieben <<-
Hier noch ein Bild (7) aus dem TIS davon:

 

So, nun aber zum eigentlichen Radio Einbau in der mittigen Variante.

Benötigt wird:

- Neues / anderes Radio

- DIN Einbaurahmen zum neuen Radio

- Kabeladapter BMW auf neues Radio (gibts z.B. im Mediamarkt)

- BMW Blindplatte - Radio TeileNr: 65 12 8 229 147 (nicht im TIS) 3,39Euro
Bitte aufpassen da anscheinend die BMW Leute einem gerne keinen Glauben schenken und einfach den Original Radio Adpater (also mit Loch) für ca 35.- Euro bestellen mit der Teilenummer (65 900 139 640). Das ist natürlich falsch ! Der soll einfach die Platte ohne Loch  65 12 8 229 147 bestellen auch wenn er sie im PC nicht findet, denn dieses Teil ist nicht im TIS (Teile Informations System) hinterlegt.

- Blechklammern (wie bei Lautsprechern oft verwendet)

- Senkkopfschrauben 4x15

- "Normaler Satz Werkzeug" das eigentlich jeder zu Hause hat, ein Dremel ist hilfreich

 

1. Als erstes hebelt man mit einem kleinen Schlitzschraubendreher die rechte Blende oberhalb des Handschuhfachs an der linken Ecke etwas ab. Daraufhin kann man die Blende die über dem Radio verläuft nach vorne abziehen und auch auf der linken Seite aus dem Plastik Clip lösen. So müsste das dann aussehen:

 

2. Die Blende einfach abziehen und gut verstauen, die brauchen wir erst wieder ganz zum Schluß. Nun die beiden Kreuzschlitzschrauben rechts und links vom Radio entfernen (siehe rote Pfeile).

 

3. Das Radio nach vorn herausziehen, und den Antennenstecker abziehen. Um den großen Stecker abiehen zu können muß man die Verriegelung mit einem Schraubendreher nach oben ziehen, dann geht der Stecker von alleine ab (siehe Zeichnung auf dem Stecker).

 

4. Nun das Klimabedienteil nach vorne ausbauen. Das geht ganz einfach wenn man von hinten etwas schiebt, da es nur gesteckt ist. Bei den vier Steckern muß man etwas Fingerspitzengefühl haben da die Leitungen sehr kurz sind. Nicht mit Gewalt reißen! Ein Stecker ist auch mit einem verriegelungs Bügel versehen den man zuerst auf die Seite klappen muß. Dann an den Heizungsschlitzen die beiden markierten Schrauben entfernen.

 

5. Nun läßt sich das Heizungsteil nach vorne abziehen. Es kann etwas fester sitzen, geht aber normal ohne größere Probleme heraus. Vorsicht hinten ist noch ein Seilzug angebracht, also nicht ganz herausreißen. Im Anschluß die beiden markierten Kreuzschrauben unten am Klimabedienteil entfernen.

 

6. Nun sollte sich der komplette Einbaurahmen ohne Kraftaufwand nach vorne herausziehen lassen.

 

7. Hier kann man nun gut den rot markierten Teil erkennen der den mittigen Einbau bis jetzt verhinderte. Wer nun dachte dieser Bereich ist für etwas anderes gedacht gewesen, dem sei gesagt dahinter ist nichts, einfach garnichts verbaut. Man entfernt nun den roten Teil und wenn man schon dabei ist schneidet man auch noch den gelb markierten Bereich aus, da man so später viel mehr Platz hat um seine Kabel zu verstauen, und im BMW ist jeder cm Gold wert.

 

8. Ich habe zum heraustrennen ein Sägeblatt von einer Bügelsäge (Eisensäge) genommen da man so genau am Plastik entlangsägen kann was mit dem Dremel in diesem Fall nicht möglich war. Einfach oben und unten einsägen und dann heraustrennen. Mit dem gelben Teil ist es einfacher, da kann man mit dem Dremel ran. Man sollte darauf achten, daß die Fläche eben ist, da man sonst das Radio nicht sauber einbauen kann.

 

9. Nun den Din Schacht mit Radio mittig einpassen und die Position markieren

 

10. Den DIN Schacht nun mit den Senkkopfschrauben von innen nach außen befsetigen, dazu an geeigneter Stelle 2 Löcher bohren, nicht verwackeln ;-) Die Schrauben oben mit den Blechklammern fixieren. Wenn man es komfortabel gestalten will macht man Langlöcher in das Oberteil, so daß man später die position des Radios noch genau einstellen kann.

 

11. Bevor man den Ausschnitt herstellt sollte man vorsichtig die Verstebungen herausschneiden. Dazu am besten ein scharfes Tapetenmesser benutzen und die Kanten solange abfahren bis sich die Strebe leicht von Hand lösen lässt. Die Streben aufheben, sie werden noch benötigt.

 

12. Nun die Blende auf dem Rahmen montieren und mit den beiden Kreuzschrauben fixieren. Man kann nun mit einem Bleistift den DIN Schacht Ausschnitt leicht von hinten anzeichen. Darauf achten daß man die Ränder sauber abfährt da sonst später der Ausschnitt evtl. nicht mittig sitzt.

 

 

 

13. Mit Lineal und Bleistift, oder wie ich mit einem Meßschieber, die Umrisse auf die Frontseite übertragen, dabei eine Sicherheitskante von ca 2mm mitrechnen die später stehen bleibt zum feilen. Man kann auch den Ausschnitt von der Rückseite ausführen, aber später ist es einfacher wenn man vorne auch die Umrisse angezeichnet hat.

 

14. Nun kann man mit einer Laubsäge oder mit einem Dremel ( Fräsaufsatz oder Sägeblatt, keine Schleifscheibe benutzen, die verklebt nur) den Ausschnitt grob herstellen, bitte genügend Material stehen lassen um später die Kanten eben feilen zu können!

 

 

15. Das Radio in den DIN- Schacht schieben und die Blende aufsetzen um die noch abzutragende Menge besser kontrollieren zu können. Mit einer Flachfeile vorsichtig die Kannten an das gewünschte Maß anpassen, besonders in den Ecken nicht zu viel Material abtragen. Man sollte immer wieder testen wie weit man ist, bzw ob sich das Radio einwandfrei abnehmen und wieder anbringen lässt. Dies ist jetzt die langwierigste Phase des Projekts, aber immer Geduld, denn wenn hier etwas schief geht kann man das Ganze nochmal von vorne anfangen.

 

 

 

16. Wenn die Blende passt muß man je nach Radio evtl. rechts und links noch die freien Stellen überdecken. Dazu benutzt man die Streben von vorhin. Die beiden Teile an die Form anpassen und auf der Rückseite um ca 4mm kürzen, da hier ja nun das Radio sitzt. Wenn man sauber arbeitet spart man sich später viel Zeit, da man nichts verspachteln muß.

 

17. Wenn man das soweit hat klebt man die beiden Seitenteile paßgenau mit Zweikomponenten Kleber (z.B. von Uhu) an die Blende. Dabei aufpassen daß nichts auf die Frontseite kommt! Nun den Kleber aushärten lassen (je nach Kleber 15-45min) und bei Bedarf die Unebenheiten spachteln und lackieren. Das war bei mir nicht nötig, da man die Seitenteile bei aufgesetztem Radio fast überhaupt nicht sieht.

 

18. Wenn man alles soweit befestigt hat kann man den kompletten Rahmen wieder im Auto einbauen und festschrauben. Vorher alle Kabel soweit vorbereiten und den Adapter "BMW auf neues Radio" einstecken. Diesen Adapter kann man am besten links oben neben der Lüftung verstecken, dort hindert er nacher am wenigsten. Man sollte spätestens jetzt alle Kabel an Ort und Stelle haben da jetzt die letzte Gelegenheit ist bei der man gut an die Kabel rankommt (Chinch, Lautsprecherleitungen, Steuerkabel)

 

19. Alle Kabel sorgfältig einstecken und das Radio hineinschieben. Dabei kann man Kabel die im Weg sind durch die Lüftungsöffnung gut auf die Seite legen. Wenn alles hineinpasst das Klimabedienteil wieder einstecken und einclipsen. Kurzen Soundcheck durchführen ob auch wirklich alle Kabel richtig sitzen und alle Geräte wie gewünscht laufen. Die Radioblende festschrauben und das Lüftungsteil einbauen.

 

20. Wenn man nun noch die Leiste wieder anbringt hat man es geschafft:

Das Ergebnis: DIN Radio mittig im E46

 

Oder wenn man ein Radio mit Motordisplay hat so:

>>nach oben<<

 

Kabelweg Motorraum - Innenraum

Wer immer noch auf der Suche nach dem besten Kabelweg von der Batterie (also Motorraum beim 4Zyl) in den Innenraum ist, dem kann hier geholfen werden. Als erstes baut man das Handschuhfach aus, welches nur mit 5 Kreuzschrauben gehalten wird. Die beiden Kabel ausstecken die für die Beleuchtung zuständig sind. Jetzt kann man die Kabeldurchführung die in den Innenraum führt schon sehen:

 

Dann gehts in den Motorraum, dort muß die Batterie raus um an die gewünschte Stelle heranzukommen:

 

Wenn man die zwei Schrauben entfernt hat kann man die Batterie abklemmen und herausnehmen:

 

Nun kann man die vier 8er Schrauben (13er Schlüssel) entfernen und schon ist auch der Träger ausgebaut:

 

Jetzt ist es ein leichtes das Kabel durch die Tülle zu ziehen und diese nacher auch wieder dicht zu verschließen, man will ja kein Wasser im Fußraum haben, also sorgfältig arbeiten!

Um das Kabel bis in den Kofferraum zu bekommen muss man unter dem Teppich am Frontlautsprecher vorbei, unter der Fußleiste zum Gurthalter, an diesem vorbei weiter zur Rücksitzbank. Diese mit einem Ruck anheben, dann kann man sie ganz leicht ausbauen.
Die seitlichen Polster lassen sich auch aushängen wenn man diese anhebt. Das kabel nun über den Radkasten in den Kofferraum führen, fertig. Der Zusammenbau dürfte ja nun keine Probleme machen.

>>nach oben<<

 

Lautsprecher im Heck

Um auch im Heck qualitative 16cm Lautsprecher einbauen zu können muß man etwas basteln, denn die Aufhängungspunkte sind nur an 3Punkten vorhanden. Ich habe mir so geholfen daß zwei Metallsreifen (ca 1x3cm) mittels M3 Schrauben am Lautsprecher befestigt wurden um so die hinteren Punkte zu erreichen. Der vordere Befestigungspunkt ist ohne weitere Maßnahmen zu erreichen. Um die Bauhöhe möglichst gering zu halten habe ich den äußeren , in diesem Fall unnützen, Ring entfernt, da man sonst später die Abdeckung nicht sauber montieren kann.

 

Man sollte darauf achten daß der Lautsprecher in den "Becher" passt der als art Gehäuse dort eingebracht ist. Man sollte diesen Becher nicht entfernen, da er den Luftdruck abhält der entsteht wenn man den Kofferraum zumacht und durch die große Auslenkung den Lautsprecher beschädigen könnte.

>>nach oben<<

Woofer im Kofferraum

Um auch im unteren Frequenzbereich einen ordentlichen  Pegel zu erreichen ist meistens ein Woofer / Bass unerlässlich.
In diesem Fall habe ich mich für einen Phase Linear Alliante 12" entschieden der an einer Brax X1000 Digitalendstufe läuft. 
Zur verbesserung der Impulstreue ist ein E-Cap ebenfalls von Brax direkt an den dafür vorgesehenen Klemmen an der Endstufe angeschlossen.
Das Gehäuse wurde aus Gewichtsgründen einmal nicht aus MDF sondern aus 22mm Tischlerplatten hergestellt das dann noch zusätzlich Versteifungen erhielt.

    

 

...hier noch weitere Ausbaustufen mit einer ESX Vision 1502 und einem SPL Dynamics 12D4 Pro....

 

 

>>nach oben<<